Freitag, 12. Februar 2016

Edit: Vorbereitungen für den Markt

Vielen lieben Dank für eure vielen Kommentare, der kleine Hase ist von Papertrey Ink.

Vorbereitungen für den Markt

Im März bin ich auf dem Koffermarkt.
Dafür habe ich diese Hasenboxen gemacht.
Es passen 4 Küßchen oder Mon Cheri rein.


Ich finde die dicken Bubbelhasen total gelungen.


Hier könnt ihr übrigens zwei Dinge sehr gut sehen. Zum einen sind die Ohren paperpierced, zum anderen sind die beiden Bäckchen mit dem Wink of Stella Stift nachgemalt und geben dem Hasen so ein wenig Glamour.


Mittwoch, 10. Februar 2016

Interviewreihe: Lernen sie die Experten kennen

Es ist Mittwoch und damit Zeit, euch eine weitere Demonstratorin vorzustellen.
Ich durfte sie letztes Jahr auf der OnStage Veranstaltung in Brüssel kennen lernen und damals schwirrte mir schon die Interviewreihe im Kopf herum. Als ich sie bei ihrer Vorstellung live erleben durfte stand für mich fest, daß ich sie frage, ob sie sich interviewn läßt und sie hat ja gesagt - oh je, wie die Geschichte eines Heiratsantrages ;-) ;-) ;-)

Heute also für euch im Gepäck mit der total lebensbejahenden, lustigen und quirligen Franzi Manko.
Sie hat mich mit ihrer positiven Aura in ihren Bann geschlagen, es klingt vielleicht ein wenig dick aufgetragen, aber so habe ich es erlebt.
Ich habe festgestellt, daß ich jedes Jahr einen Menschen habe, der mir auf einer Veranstaltung von SU! besonders auffällt. Und in diesem Jahr war es Franzi.


Sie hat sich meinen Fragen gestellt und einige davon waren ziemliche Kopfnüsse -also, die Beantwortung, meine ich natürlich :-)
  1. Wann hast du mit dem Stempeln begonnen?
Das allererste Mal wahrscheinlich so im Alter von sechs Jahren mit Kartoffeln und Ähnlichem. Das richtige, “professionelle” Stempeln hat dann 2010 das erste Mal meinen Lebensweg gekreuzt. Ich wollte eine Hochzeitskarte für Freunde kaufen, nichts hat mir gefallen und so habe ich kurzentschlossen selbst Hand angelegt. Bevor mich der Stempelvirus dann aber so ganz gepackt hat, hat es noch mal gut zwölf Monate gedauert.

2. Was hat dich daran so fasziniert?

Wahrscheinlich das selbe wie heute noch: Dass ich hinterher sagen kann, das hab ich gemacht. Auch heute noch bin ich ganz aufgekratzt, wenn ich was neues gewerkelt habt und mein Freund muss das dann ertragen. Er tut es mit Fassung.

Zu dem sind die Möglichkeiten mit Stempeln, Farbe und Papier zu arbeiten so vielfältig, dass es nie langweilig wird.

3. Warum bist du SU! Demo geworden?

… weil meine Freunde so lange auf mich eingeredet haben bis ich ja gesagt hab. Ich habe mich am Anfang nicht getraut, obwohl ich bereits vor meinem ersten Workshop als Gastgeberin fasziniert war von den Produkten von Stampin’ Up! Ich hab gedacht: Ich bin nicht kreativ genug und das mit den Workshops und dem Umsatz ist mir auch alles zu viel. Doch von allen Seiten hieß es, na klar kannst du das und so bin ich Anfang 2012 ins kalte Wasser gesprungen und habe es bis heute nicht bereut.

4. Nenne drei Tools, die bei deinen Arbeiten nicht wegzudenken sind.

Ach, das wechselt immer. Aktuell mein absolutes Lieblingstool sind die Aquapainter. Generell ist Aquarell in jeder Form und Farbe gerade meine Lieblingstechnik. Wenn ich nicht Sorge hätte die Leute (sowohl die Empfänger von Karten als auch meine Blogleser) zu langweilen, würde ich sie noch öfter benutzen.

Was ich auch nicht missen möchte und jedem, der gerne embosst ans Herz legen würde, ist der Embossing Buddy. Er kommt ganz bescheiden und unauffällig daher, aber macht einen Riesen Unterschied.

Und dann geht nichts über eine gute Schere. Ich schnippel gern kleine Streifen mit Schrift, da muss sie handlich sein. Und scharfe Schneiden muss sie haben, damit beim Schneiden von Band und Papier nix ausfranst.   

5. Was würdest du dir in Bezug auf dein Hobby kaufen, wenn du 1000 Euro bekommen würdest?

Oh wei! Das ist mit Abstand die schwerste Frage. Und die kaum zu glaubende, aber ehrlich Antwort ist: mir fällt nichts ein. Ich weiß, ich weiß, es ist kaum zu glauben. Warte ich denke noch mal ein bisschen nach … ja klar, mehr Stempel, Stanzen, Stempelkissen gehen immer, aber ich kann grad nix konkret benennen. Nein, halt. Ist doch gelogen! Ich möchte mir gern einen Aquarellfarbkasten von Schmincke zum Geburtstag schenken, aber da sind dann noch ein paar Euro übrig. Hahaha. Die geb' ich dann einfach für die zweite Leidenschaft, den Sport, aus.

6. Was ist dein größter Traum in deiner Karriere als SU! Demo?
Eine Menge Dinge, von denen ich nie gewagt habe zu träumen haben sich bereits erfüllt: Ich durfte ein Stampissimo Video drehen, bin aktuell im Global Events Council und stand in Brüssel vor 600 Demo-Kolleginnen (viele davon viel erfolgreicher und länger im Geschäft als ich) auf der Bühne und durfte einen Teil von mir mit ihnen teilen. Ist das nicht der Wahnsinn?
 

Was ich mir noch wünsche ist, dass ich mehr Zeit für meine kreative Arbeit habe, mehr mit meinem Team machen kann, noch mehr Workshops geben und anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und vielleicht irgendwann mal nichts anderes mehr zu machen…

7. Was begeistert dich auf einem Workshop am meisten?

Unterschiedlich: Bei Workshops mit Teilnehmern, die das erste Mal dabei sind, ist es der Moment, in dem der Funke zündet, wenn die Augen anfangen zu strahlen und kurz darauf voller Stolz der besagte Satz “Das hab ich gemacht!” die Lippen verlässt. Natürlich passiert das auch noch bei langjährigen Kunden und auch da ist es schön. Aber wenn jemand erstmalig seine Kreativität entdeckt, das ist was besonderes.

Und dann ist es natürlich wundervoll zu sehen, wie über die Zeit aus Kunden Bekannte werden und aus Bekannten Freunde. 

8. Wie inspirierst du dich für deine Werke?

Das frag ich mich manchmal auch. Haha! Herrlich. Mich inspiriert der Alltag, das Leben, ein Streifzug durch die Stadt, die Natur. Nicht wegzudenken ist natürlich das Internet. Wie viele Stunden ich auf Instagram, Pinterest und Co. verbringe will ich mir gar nicht ausmalen. Grundsätzlich bin ich aber weniger der Typ, der sich hinsetzt und es einfach fließen lässt. Bei mir passiert erst alles im Kopf und erst wenn es da steht, dann wird angefangen, es umzusetzen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

9. Wann arbeitest du am liebsten?

Früh morgens. Ich bin ein Frühaufsteher und kann wirklich auch nur dann bis spät in die Nacht arbeiten, wenn ich Termindruck habe. 

10. Was gibst du deinen Bloglesern mit auf dem Weg in den Tag?

Das wichtige ist doch, dass es Spaß macht. Also: Bleibt vergnügt. Nehmt das Leben nicht zu ernst, dafür ist es zu kurz und zu wertvoll. Und bei jedem geht auch mal was schief, das ist normal.
 
Ich danke dir, Franzi, dafür daß du meine Fragen so offen beantwortet hast und unseren lieben Emailkontakt vorher, es hat mir richtig viel Spaß gemacht mit dir und ich freue mich auf unser nächstes Treffen im April.

Dienstag, 9. Februar 2016

Ach ja *seufz*

Am Wochenende war es sehr ruhig hier auf dem Blog, ein Sonntagsvideo gab es auch nicht.

Der Grund war ganz einfach: wir haben uns ein paar freie Tage in Sankt Peter Ording gegönnt.
Soooo schön dort
Einfach hinfahren, absteigen und einfach nur genießen.

Wir haben uns kräftig den Wind um die Nase wehen lassen und es genossen.



Ist das nicht einfach nur schön? So ein riesen Strand für uns alleine.



Samstag, 6. Februar 2016

Sammelbestellung

Am Dienstag mache ich eine Sammelbestellung,alle Bestellungen,die bis Montag 20 eingegangen sind werden berücksichtigt

Mittwoch, 3. Februar 2016

Interviewreihe: Lernen sie die Profis kennen

In meiner Interviewreihe freue ich mich, euch heute Bernd Hellmund vorzustellen vom Creativpalast.


Auf ihn bin ich über Facebook aufmerksam geworden und wir haben einen sehr netten Kontakt entstehen lassen. Letztes Jahr konnten wir uns dann persönlich in Brüssel auf der OnStage Veranstaltung kennen lernen, Bernd hatte damals einen sehr aufwändigen Swap gemacht, daran erinnere ich mich noch.

Hier sind meine Fragen und seine Antworten:

1. Du bist Demonstrator seit wie vielen Jahren? 
Seit Stampin up in Österreich begonnen hat ,09 Oktober 2012

2. Was war dein schönstes Erlebnis in deiner Karriere als Demonstrator? 
Mein Auftritt auf der Convention 2013 in Manchester 

3. Was magst du an den Live-Veranstaltungen von SU!?
 Das ich viele KollegInnen und Kollegen treffen kann und viele Swaps tauschen kann. 

4. Wie beschreibst du deinen Stempelstil? 
Niedlich trifft modern und edel ! 

5. Einzelwerke oder Massenproduktion - was liegt dir besser? 
Besser liegen mir Einzelwerke , mach aber auch selbstverständlich auch Massenproduktionen für Hochzeit Tauen und mehr !

6. Wie inspirierst du dich?
 Im Internet , ich liebe es Pinterest zu durchforsten du auch beim Einkaufen gucke ich immer welche Verpackung sich lohnt nachzuarbeiten.

7. Was gefällt dir an deinem Team am besten?
 Das alle in meinem Team superfreundlich sind und total hinter mir stehen und sich über jeden Erfolg freuen.

8. Woran arbeitest du aktuell? 
Verpackungen für den Valentinstag und desweiteren an Karten für Ostern 

9. Was ist dein liebstes Werkzeug? 
Die Bigshot kommt noch vor dem Schneidbrett .

10. Was möchtest du in deiner Karriere als Demo noch erreichen?
 Ein einziges Mal mit euch eine Reise machen ( das bring i sicherlich irgendwann zusammen!)





Ich hoffe, ihr habt Bernd so wie ich ein wenig besser kennenlernen können.


Sonntag, 31. Januar 2016

Sonntagsvideo: Männerkarte

Männerkarten sind immer so eine Sache, es soll ihnen gefallen und auch nicht kitschig sein. Die meisten tun sich schwer damit.
In der Sale-a-bration gibt es dieses Jahr ein tolles Set "hoch hinaus", was uns am 15.2. leider schon wieder verlassen wird.
Ein Set, was ihr euch unbedingt noch sichern solltet.

Und damit kommen wir zu meinem heutigen


Ich zeige euch, wie ihr schnell und wahnsinnig einfach eine Männerkarte zaubern könnt.



Viel Vergnügen mit dem Video.


Samstag, 30. Januar 2016

SEME Challenge #72 Sketch

Wir haben in unserer ersten Challenge für 2016 einen Sketch für euch.
Auf dem Stempeleinmaleins Blog findet ihr alle Details dazu.

Ich habe heute frühlingsfrisch gearbeitet.


Mir ist momentan immer viel nach frischen Farben, so als würde ich den Frühling herbei sehnen.
Dabei sieht es noch aus als würde es lange dauern, bis wieder all die Farben zurück kommen.

Aber wenn es draußen noch nicht so aussieht kann man sich die Farben ja ins Haus holen, nicht wahr?

Und der Spruch paßt doch wohl super gut zum bevorstehenden Valentinstag, was sagt ihr?


Ich würde mich freuen, wenn ihr Lust darauf habt, selbst mit dem Sketch zu arbeiten und uns euer Ergebnis auf den SEME Blog zu posten. Ihr könnt auch was gewinnen ;-)

Mittwoch, 27. Januar 2016

Interviewreihe: erfahre mehr über die Profis

Es ist schon eine Weile her, daß ich meine Interviewreihe gestartet hatte, damals hat sich die liebe Sonja hier meinen Fragen gestellt.

Was möchte ich mit dieser Interviewreihe?
In der letzten Zeit habe ich neben den vielen positiven auch negative Aussagen über Stampin´Up! und die Demonstratoren gehört. Es wurde von Konkurrenz, von Überpräsenz, von gegeneinander arbeiten gesprochen.
Das mag vielleicht auch in Einzelfällen so sein, aber ich finde, daß es erstens sehr viele sehr kreative Köpfe gibt, die ihr Wissen teilen und das auch gerne machen und daß wir alle für eine Firma arbeiten, die positives verbreitet, die einfach Spaß macht.
Und die Demonstratorinnen, die ich euch vorstelle sind sehr liebe Menschen, sie sind meine Inspirationsquelle, sie sind Fachleute auf ihrem Gebiet und sie sind vorbehaltlos freundlich und lieb zu anderen Demonstratorinnen, ob sie in ihrem Team sind oder nicht.
Ich möchte gerne auf diese Menschen aufmerksam machen, sie zeigen und genau so gerne wie ihr möchte ich mehr über sie erfahren. (das heißt natürlich nicht, daß die, die ich nicht vorstelle, das nicht wären - sage ich nur, um Spitzfindigkeiten vorzubeugen).
Das ist meine Antriebsfeder und mein erster Post zu diesem Thema hat gezeigt, daß viele andere auch so denken wie ich.

Heute möchte ich gerne Sabine von Kreativ am Deich vorstellen.





Sabine macht viele sehr schöne Anleitungen, die total gut verständlich und einfach nachzuarbeiten sind und ich schaue immer gerne bei ihr vorbei.














Ich habe ihr 10 Fragen gestellt und hier seht ihr ihre Antworten.

1. Wie würdest du deinen Stil beschreiben?
mein Stil ist der "Vintage-Stil" , ich mag alles, was ein wenig "alt" aussieht....da kann ich mich richtig austoben.....
 
2. Warum bist du Stampin´Up! Demo geworden?
Ich habe vor 6 Jahren zufällig in einer Bastelzeitrift eine Anzeige von SU gelesen und bin ins Internet gegangen, da war ich erstaunt, was es für Bastelblogs gab....da ich erst anfing das Stempeln zu entdecken, bin ich bei SU genau richtig gewesen, da alles gut aufeinander abgestimmt ist.....
Und sofort war ich Feuer und Flamme selber eine Demonstratorin zu werden, obwohl ich selber nie auf einem Workshop war....aber ich dachte mir, ich probiers einfach, wenn es nicht klappt, oder mir nicht gefällt , kann ich ja jederzeit wieder aufhören....aber es war das Beste was ich machen konnte, auch heute bin ich noch so fasziniert davon.....und träume von meinen Projekten...kicher....
 

3. Was gefällt dir am meisten daran?
Ganz viel.....zum einen passt bei SU alles gut zusammen, die Farben vom Karton, Designerpapier und Stempelkissen , zum anderen habe ich so viele Freundschaften geschlossen, innerhalb ganz Deutschland und sogar über die Grenzen hinweg....das ist soooooooooo schön.....
 
4. Wann ist deine liebste Tageszeit zum Kreativsein?
Eindeutig ganz früh morgens....ich bin halt ein "Morgenmensch"...

5. Was ist dein unverzichtbares Tool?

Gar nicht so einfach sich für etwas zu entscheiden, denn es gibt viele unverzichtbare Tools, aber die wichtigste ist meine Schneidemaschine, ohne sie geht  gar nichts....

6. Woran arbeitest du gerade?

Im Moment stelle ich viele kleine Schachteln und Verpackungen her......als kleine Muster zum Anschauen für meine Kunden.


7. Wer inspiriert dich zu deinen kreativen Werken?

Alles mögliche inspiriert mich, zum einem im Internet sieht man ja so vieles, aber auch wenn ich unterwegs bin, beim Einkaufen oder auch wenn ich in Gedanken bin, fällt mir so manchmal etwas ein, was so basteln könnte.....das sind so Gedankenblitze, die auf einmal da sind....

8. Was sind deine Wünsche für 2016?

Alles ein bisschen ruhiger angehen, meine Zeit besser einteilen....denn ich möchte für meine Familie, jedoch auch für mein Team und meine Bastelfreundinnen immer Zeit und ein offenes Ohr haben...

9. Was steht zuoberst auf deiner To-Do Liste?

Viele Karten basteln zu vielen verschiedenen Anlässen....ich möchte so gerne eine große Kiste haben mit ganz vielen Karten....da habe ich bisher nicht geschafft...

10. Was magst du außer dem kreativen Stempeln noch sehr gerne?
Ich backe und stricke sehr gerne, ...und an Kochrezepte - Zeitschriften kann ich auch nicht vorbeigehen...

 



Ich hoffe, ihr habt Sabine so wie ich ein wenig besser kennen lernen können und es hat euch gefallen. Demonstratorinnen/Demonstratoren, die dies lesen sind gerne herzlich eingeladen sich bei mir zu melden, wenn sie sich auch gerne von mir interviewen lassen wollen.

Bis zum nächsten Mal.

Sonntag, 24. Januar 2016

Sonntagsvideo: Osterbox

Hallo,

an diesem verregneten Sonntag, zumindest dort wo ich lebe, habe ich ein wenig Farbe für euch.
Ich wurde letzte Woche auf Facebook gebeten, die Maße für meine Osterbox durchzugeben und das habe ich als Gelegenheit zu einem neuen Sonntagsvideo genommen.