Shoppen und eine Sommerkarte

Ich habe mich diesen Monat zum ausgiebigen Shoppen hinreißen lassen.
Zuerst einmal mußte ich unbedingt ein wenig Papier für Weihnachtskarten haben, da hatte ich nicht mehr so viel und so habe ich ein wenig aufgestockt. Dann habe ich noch direkt ein paar Haken oder wie die Dinger heißen mit passenden Brads gekauft, solche hatte ich bisher noch gar nicht und dann ein paar Brads, alles gekauft beim Scrapbookheaven.



Und dann hatte JayJay diesen super Tipp, daß die Stempelbar Bazill CS im Angebot hatte und da ich da auch nicht mehr so viel hatte habe ich dort auch ein wenig geshoppt. Dabei ist mir dieser Cuttlebug Folder mit in den Warenkorb gefallen, auf den war ich sowieso schon scharf. Er war zwar dort ein paar Cent teurer, aber mit dem CS zusammen hat es sich dann schon gelohnt.


Den CS habe ich von der Seite kopiert, es waren 66 Blatt, also ein wenig viel, um ihn ausgebreitet hin zu legen.


Und nachdem ich meine Schätze verpackt hatte und den CS farblich sortiert hatte habe ich diese Karte gemacht, einfach mal, um die Temperaturen ein wenig anzukurbeln und zumindest die Illusion eines Sommers zu geben.
Ich habe die Eistüte gemacht und da sie mir nur aus CS etwas langweilig war und ich ja gerade zufällig den Folder bekommen hatte habe ich den CS durch die Cuttlebug genudelt und dieses Rautenmuster aufgetragen. Um ein wenig mehr Dimension in die Sache zu bringen habe ich dann noch auf meinem Falzbrett (ich habe keinen Score Pal) die Linien reingebracht, so daß ich finde, daß es richtig wie eine Eiswaffel aussieht.



Ach so, zur Coloration übrigens noch eins. Ihr wißt ja, daß ich sehr gerne mit den Prismacolor Stiften coloriere, aber im Moment stehe ich ein wenig mit den Papierwischern auf Kriegsfuß, die zeigen doch erhebliche qualitative Unterschiede. Und wie ich so durch die Stempelwelt stöberte auf der Suche nach gleich gequälten und deren Erfahrungsberichten bin ich bei der aktuellen Tombowfrage gelandet, ob die lichtecht sind oder nicht und durch einen Link auf deren Seite gelandet. Dort habe ich endlich mal was über den Blenderstift lesen können, den ich schon seit Ewigkeiten in meinem Fundus habe, dessen Wert sich mir aber bisher noch nicht erschlossen hatte - bis zu diesem Zeitpunkt!!!
Mit dem Blenderstift verwischt man ja die Farbe der Tombows mittels Wasser. Klein Nadinchen fragte sich, ob das nicht auch mit Aquarellstiften geht, weil sie ein wenig mit Wassertankpinseln auf Kriegsfuß steht. Also Blender in Wasser getaucht und Farbe vermalt und siehe da, welche Offenbarung, funzt genau so gut wie die Papierwischer bei den Prismacolorstiften. Wenn man dann eine Weile wartet, bis die erste Schicht getrocknet ist und dann Schattierungen setzt sieht das einfach nur klasse aus.
Ist sicherlich für die meisten von euch ein alter Hut, für mich war es eine Neuigkeit und seitdem kann ich auch besser mit Aquarellstiften umgehen.

So, jetzt habe ich euch aber genug vollgequasselt!!!

Kommentare:

  1. Hallo Nadine,

    dein neues Papier sieht super aus, aber nein, ich gehe da nicht gucken :=) .
    Die Eiskarte ist lustig, das Eis kann man wenigstens auch an einem verregneten Sommertag genießen.

    Und den Tipp mit dem Blenderstift werde ich mal testen . Hört sich interessant an.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    wow - das hast Du fleißig Geld ausgegeben ?!
    Super Sachen hast Du erstanden!

    Die Karte ist der Hit. Eine echt coole Idee mit der Eiswaffel!

    Und den Tipp mit dem Belnder kannte ich nicht, ich bin seit heute besitzer von PrismaColor Stiften, da war auch so ein Teil dabei.

    Mal sehn ob ich damit was hinbekomme.

    Domi

    AntwortenLöschen