Bei dir klappt immer alles so toll oder das Fröbelsternemassaker

Ich werde öfter darauf angesprochen, daß bei mir ja immer alles gelingen würde, ich immer so schöne Sachen produziere und die Leute sehr bewundern, was ich tue.

Das finde ich natürlich sehr schön, obwohl ich immer betone, daß auch mir nicht alles immer gelingt.
Und genau davon möchte ich heute berichten.

Vor ein paar Tagen kam meine Freundin zu mir zu Besuch und erzählte mir vorher, sie habe eine Bastelpackung für Fröbelsterne gekauft und ob ich Lust hätte, die mit ihr zu machen.
Klar hatte ich Lust, ich liebe Fröbelsterne und habe noch nie welche gemacht.

Und damit nahm alles seinen Lauf....

Erst mal haben wir uns jede Papier ausgesucht, und dann ging es ans Lesen der Anleitung.


Das war nur die erste Seite der Anleitung, unten sehr ihr die Papiere, die wir zus Auswahl hatten.

Wir falteten und falteten und kamen irgendwann nicht mehr so hin wie auf dem Blatt beschrieben.

Meine Freundin hatte mir eingangs erzählt, daß die 12jährige Tochter ihres Chefs die Sterne auswendig und am laufenden Meter macht.
DANKE!


Sah ja noch ganz gut aus, aber dann ging es irgendwann nicht mehr weiter.

Wir also - Kinder der modernen Zeit - IPad raus und Youtube angeschmissen, Anleitung gefunden mit Zusatz "ganz leicht". Also genau das, was wir suchten.

Tja, und dann erzählte diese Tante irgendwann was von Rutschen und Papier entlang der imaginären Rutsche führen....
Und natürlich, daß ihr 9jähriger Sohn die Fröbelsterne in vielen verschiedenen Größen macht.

TOLL!!!
GEBT DOCH ALLE AN MIT EUREN WUNDERKINDERN!
HABEN DIE KEINE HOBBIES?
KAUFT DENEN ´NE PLAYSTATION UND LASST SIE WIE ANDERE KINDER STUNDENLANG VOR´M FERNSEHER GAMMELN!
FRÖBELSTERNE!
ICH GLAUBE ES NICHT!

Tja, was soll ich sagen?
So sah ich kurz vor der Kapitulation aus.


Meine Freundin hat dann ihre Pläne umgestellt, sie wollte ganz viele Sterne als Geschenkanhänger gemacht haben, die Ahnungslose!

Leider hatte ich keinen Sekt kalt gestellt, den hätten wir bestimmt gebrauchen können nach diesem Massaker.

JA JA, LACHT IHR NUR, MACHT IHR DOCH MAL FRÖBELSTERNE!
UND SAGT MIR AUF KEINEN FALL, DASS EURE FÜNFJÄHRIGEN ZWILLINGE DIE DAUERND UND JEDES JAHR MACHEN!

Kommentare:

  1. Liebe Nadine,
    ich musste gerade herzhaft lachen!!! Ich kann dich soooo verstehen!!! Ich habe mir auch mal so eine "Fertigpackung" gekauft, weil ich gedacht habe, Monique du machst soviel mit Papier, warum nicht auch mal diese tollen Sterne!?? ICH HABE KEINEN EINZIGEN hinbekommen!!! Die Packung ist dann in den Müll gewandert vor lauter Frust!!
    Ich hoffe es tröstet dich ein bisschen :)
    Liebe Grüße,
    Monique

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine!
    Ein toller Bericht - Dein Gesicht auf dem Foto spricht Bände! Mach' Dir nichts draus - Du machst andere tolle Sachen! Bisher habe ich mich noch nicht an diesen Sternen versucht und nach Deinem Bericht...naja.. :-) Bin allerdings auch kein großer Freund von Fröbelsternen - von daher...
    LG
    Anke
    www.stempelklatsch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadine,
    dein Gesichtsausdruck könnte meiner sein, denn ich kann die auch überhaupt nicht. Ne Bekannte wollte mir die 2 Jahre hintereinander beibringen - habe auch extra viel Papier dafür gekauft, aber schietepiepen - ich habe dafür zwei linke Hände ;) - ich allein habe keinen einzigen hinbekommen und die zwei, die ich mit ihrer Hilfe hinbekommen habe, die hüte ich wie meinen Augapfel.. lach
    Du siehst, ihr seid nicht allein.
    Dir und deinen lieben eine wunderschöne Adventszeit.
    lg anke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine,

    spätestens bei dem Namen hätte ich schon meine Bedenken gehabt. "Fröbelsterne" das kann ja nichts werden bei dem Namen. Mache doch einfach ein paar schöne Buhlsterne die garantiert keine Kinder hinbekommen und nur schöööön sind. :-) Sei nicht traurig, man muss nicht alles können!
    Liebe Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nadine, wie meine Vorrednerinnen schon schreiben: man muss nicht alles können. Und ohne Salz in die Wunde streuen zu wollen, aber glaube mir: wenn man den Bogen einmal raus hat, ist es wirklich nicht mehr schwer... und die Wunderkinder haben bestimmt nette Hilfe gehabt und keine merkwürdigen Anleitungen. Schade, dass ich so weit weg bin, sonst würde ich dir gern unter die Arme greifen, damit du nicht mehr so traurig dreinschaun musst.
    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nadine, diese Geschichte ist so herrlich und Dein Gesich spricht Bände. Ich werde es erst gar nicht versuchen. Danke für ein herzliches Lachen am Feierabend!! LG, Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hey Nadine.
    Ich finde die dinger auch frikkellig, und brauch auch jedesmal aufs neue die Anleitung. aber dann geht es schon.... Kann ich dir ja bei Gelegenheit mal zeigen ;-)

    Ansonsten sind diese hier eine tolle Alternative. und gehen irgendwann blind beim fernseh gucken.
    https://stempelwiese.de/1951/video-tutorial-origami-stern

    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadine,
    sei nicht traurig, ich kann das auch nicht. Ich habe diese Aufgabe vertrauensvoll in die Hände meiner Töchter gelegt ;). Die Große macht sie im Abiturstress zur Entspannung und die jüngere macht das beim Fernsehen nebenbei.
    Liebe Grüße
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, hab geradeauf Deinen Blog gefunden und die Sorry mit den Fröbelsternen gelesen. Weißt ich hab 3 lange Jahre gebraucht um sie zu lernen. Wenn wir nicht so weit weg wohnten würde ich zu Dir kommen u d dann hättest Du es schnell raus. Es gibt zwei Schwierigkeiten 1. beim Anfang, da muss das ganze umgedreht werden und bei den "Flügel"muss man dea Band zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und eine Drehung nach hinten machen um dann das Band durch die Mitte zu schieben. Ich wünsche das Du es mit viel Spass schnell lernst, denn es sind tolle Sterne, VLG Waltraud

    AntwortenLöschen