Wie die Zeit vergeht, Farbe im Garten und Christmas in July

Letzte Woche war meine Freundin mit ihrem Sohn bei mir zu Besuch und mir ist wieder einmal aufgefallen, wie die Zeit vergeht. Wenn ich mir überlege, daß er Anfang Februar geboren wurde und jetzt schon so groß ist...


Ist das nicht ein super süßes Gesicht?


Ah ja, die Flasche ist langsam langweilig, da kommen die Gläser dran.


In unserem Garten blühen die Blumen derweil um die Wette.
Hier einmal Mädesüß aus der Nähe. Dieses Jahr ist das erste Mal, daß es sich in voller Pracht entfaltet und richtige rosa Zuckerwattewolken zaubert.


Ebenso die Montbretien. In unseren Breiten ist es ja meist nicht so kalt, daß ich sie nicht rein geholt habe und sie werden von Jahr zu Jahr üppiger.


Und letztlich eine Karte, die ich am Freitag gemacht habe. Das Wetter war nicht so prickelnd und ich wollte mal ein wenig frickeln und so ist diese Karte entstanden. Im Close Up könnt ihr etwas besser sehen, ich habe die Flügel teilweise ausgeschnitten und in 3D aufgesetzt und die Schnäbel mit 3D Lack akzentuiert.



Nun beginnt eine neue Arbeitswoche und ich bin mal gespannt, was ich so geschafft bekomme.
Ich wünsche euch einen schönen Start.

Kommentare:

  1. Oh ist das ein süßer Fratz *G*

    Domi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ist der Knirps süß!

    Dein Garten ist eine wahre Freunde und ich schaue mir immer wieder gern die Bilder an.

    Die Karte ist total klasse!

    AntwortenLöschen