Bon Bini zu Hause

"Bon Bini" ist Papiamento und heißt willkommen.
Und wo wird das gesprochen?
Auf Curacao, denn dort waren wir eine Woche lang.

Wir haben es uns gut gehen lassen in einem traumhaft schönen Resort, haben das gute Wetter und die freundlichen Menschen genossen und die Zeit ist einfach so verflogen. Wir hätten noch ewig bleiben können.

Es war eine wunderbare Anlage, wo jeder das tun konnte, was er oder sie im Urlaub mag. Wir mochten es ruhig und zum Frühstück frisches Obst, bitte.
Von diesen Passionsfrüchten könnte ich mich ja dauernd ernähren.


Die Farben sind einfach Balsam für die Seele, alles unter brennender Sonne, traumhaft.
Und dieser grüne Knabe hat uns rund um das Resort immer wieder besucht.


Ein Besuch auf dem heimischen Markt und ein streichen der Haie im Aquarium gehören einfach dazu.
Urlaubsfrisur adé, sage ich nur, bei der Luftfeuchtigkeit und dem Wind war jeder Kampf zwecklos, aber auch das vollkommen egal.


Die Hauptstadt und die Delfine wollten besucht werden, ich hätte ja sofort wieder mit ihnen schwimmen können, leider ein wenig teuer der Spaß. Aber auch so haben sie  uns gefallen.


Abendprogramm im Hotel, ein wenig Karnevalsstimmung und die lassen es richtig krachen, sage ich euch.


Und neben der täglichen Aussicht waren auch die Sonnenuntergäng


Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja toll aus! Schön das Ihr Euch gut erholen konntet.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,
    wow, da ward Ihr ja Mitten im Paradies. Danke daß Du uns an Eurem tollen Urlaub teilhaben lässt. Bei uns ist es in 3 Wochen endlich so weit.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen