We want Blendabilities


In den letzten Tagen bin ich schon sehr viel von Kundinnen auf die Blendabilities angesprochen worden.
Ich durfte sie als Demo schon bestellen und konnte sie ausgiebig testen.

Mein erster Versuch mit Alkoholmarkern war damals ziemlich gescheitert, ich hatte allerdings auch versucht, das Prinzip der Aquarellstifte einfach auf Alkoholmarker zu übertragen, was nicht geht.
Es sind einfach zwei Paar Schuhe, nicht zu vergleichen.

Also jetzt zweiter Versuch mit den Stampin´Up! Blendabilities und wieder einmal wurde ich nicht enttäuscht. Es ist wirklich sehr einfach.
Das hier sind meine ersten Versuche.

Man muß dazu sagen, daß die Farben am besten miteinander vermischt werden, wenn man kleine Kreise ineinander zieht.
Dabei ist es egal, ob man mit der hellsten oder der dunkelten Farbe beginnt.
Ich arbeite am liebsten zuerst mit der dunklen Farbe, streiche einfach nur ein paar kleine Striche am Rand und gehe dann zur mittleren über. Ich wische in kleinen Kreisen von der dunklen zur nächsten Farbe und nach einer Weile verschwinden die harten Übergänge und werden zu leichten Schattierungen.
Und genau so verfahre ich dann mit der hellsten Farbe.

Was ich noch nicht von SU! habe ist der Blender, hier habe ich auf den von Copic zurück gegriffen.
Damit kann man als Abschluß ein paar schöne Highlights zaubern.

Und nun seht am besten selbst.







Und, was sagt ihr dazu?
Neugierig auf die Blendabilities?

Kommentare:

  1. Wow, die Ergebnisse sprechen für sich. Das motiviert mich auch zu weiteren Versuchen, habe den gleichen 1. Versuch wie du schon hinter mir.
    Glg Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Die Blüten sehen super aus. *daumen hoch*
    Aber so richtig haben mich die Blendabilities noch nicht in ihren Bann gezogen. Mag daran liegen, das ich auch so nicht coloriere ;-)

    Lg Ute

    AntwortenLöschen
  3. wow, die blüten haben ja eine fantastische Wirkung, totla klasse und auch die Farbkraft ist der wahnsinn

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine, die Karten sind super schön und ich war mir sicher, dass Du die Marker meistern würdest, bei Deinen Colorier-Erfahrungen. Was mir aber am besten gefällt, sind die gerissenen Ränder. Werde ich sofort aufgreifen!

    LG, Jutta

    AntwortenLöschen